Glänzende Leistung

Wem das Geschenk versagt ist, staunen zu können,
sollte diesen Text lieber ungelesen beiseite legen.
Unternehmensgeschichten gibt es zuhauf.


Mehr oder minder einfallsreich gestaltet, schildern sie in der Regel eine

von Nachdenklichkeit oder gar Selbstkritik freie Kette unaufhaltsamer Erfolge.

Auch in dieser Chronik ist von unternehmerischem Einfallsreichtum und

Hartnäckigkeit bei seiner Umsetzung die Rede, von Fleiß und von

Verantwortungsbewusstsein, von Mut und Entschlossenheit. Doch es geht um weit

mehr: Alles, was Erman Tanyildiz in seinem nun wahrhaft abwechslungsreichen

Berufsleben angepackt, was ihm gewiss auch hier und da missraten, weit

überwiegend aber glänzend gelungen ist, war und ist geprägt durch die Intensität

einer Einbettung in Wertvorstellungen, wie man sie selten finden dürfte.

Natürlich hat er nicht alles, was unter dem Qualitätssiegel OTA daherkommt, ganz

allein selbst geschaffen. Viele haben mitgeholfen: Kunden und Geschäftspartner,

treue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, seine Familie, Freunde. Doch ohne diesen

ganz und gar unverwechselbaren Unternehmer hätte nichts davon zu so eindrucksvollen Ergebnissen geführt. Alle zusammen können stolz darauf sein. Dabei kann niemand übersehen, dass der Unternehmer Erman Tanyildiz durchaus seine Eigenarten hat.

Genau sie aber sind es, die ihm so hohe Anerkennung verschafft haben – und gewiss nicht selten auch Neid und Missgunst. Manche sagen ihm nach, dass er sein Temperament, ja auch seine Launen, manchmal nur allzu schwer im Zaum halten kann. Das mag so sein. Gelegentlich mag es sogar zutreffen, dass er seine Ideen in einer Weise herumwirbelt, die nüchternen Beobachtern nahezu chaotisch vorkommen könnte. Sein angeborenes Temperament und seine manchmal schier überbordende Begeisterungsfähigkeit sind nun einmal nicht zu übersehen – und so dürfte auch unter der heutigen Jugend schwerlich jemand zu finden sein, der ihn als cool bezeichnen würde...

Doch wehe dem, der diese Oberfläche als den wahren Kern der Person missversteht. Darunter verbirgt sich nämlich ein Mann, wie er geradliniger, wagemutiger, beharrlicher und pflichtbewusster nicht sein könnte. Bei allem, was er je unternommen hat, ist es ihm niemals allein um die Mehrung seines eigenen Bankkontos gegangen. Schon gar nicht war er von jener Seuche getrieben, die schon seit jeher den billigen Spekulanten vom echten Unternehmer unterschieden hat und heutzutage Gefahr läuft, eine ganze Zivilisation in Gefahr zu bringen: der maßlosen Gier nach dem schnellen Geld. Vielmehr kann dieser Erman Tanyildiz mit Fug und Recht stolz darauf sein, was er unter dem Unternehmensbegriff OTA geschaffen hat. Möge ihm auch weiterhin eine gute Hand beschieden sein!

Herzlichst Ihr
Edzard Reuter

 

Vorstandsvorsitzender Daimler-Benz AG a.D.